• 13 MRZ 20
    • 0
    Corona Virus Verdacht?

    Corona Virus Verdacht?

    ACHTUNG!
    Wenn Sie unter Husten, Fieber und evtl. Atemnot leiden und selbst den Verdacht haben, evtl. an Corona Virus erkrankt zu sein, da Sie Kontakt mit einem infizierten Menschen hatten oder in einem Risikogebiet verweilten, So melden Sie sich bitte unter Angabe dieses Verdachts möglichst direkt beim Gesundheitsamt oder der KVB unter 116 117. Vermeiden Sie es, Arztpraxen direkt aufzusuchen ! Sie stecken dort sonst evtl. alte und schwer kranke Patienten an bzw. das ärztliche und Pflegepersonal, welches sonst nicht mehr für die Versorgung von Patienten mit anderen Erkrankungen zur Verfügung steht!

    ACHTUNG!
    Wenn Sie unter Husten, Fieber und evtl. Atemnot leiden und selbst den Verdacht haben, evtl. an Corona Virus erkrankt zu sein, da Sie Kontakt mit einem infizierten Menschen hatten oder in einem Risikogebiet verweilten, So melden Sie sich bitte unter Angabe dieses Verdachts möglichst direkt beim Gesundheitsamt oder der KVB unter 116 117.

    Vermeiden Sie es, Arztpraxen direkt aufzusuchen !

    Sie stecken dort sonst evtl. alte und schwer kranke Patienten an bzw. das ärztliche und Pflegepersonal, welches sonst nicht mehr für die Versorgung von Patienten mit anderen Erkrankungen zur Verfügung steht!

    Haben Sie einen banalen Infekt / Verdacht auf eine Nebenhöhlenentzündung, Kehlkopfentzündung ohne Verdacht auf eine Ursache auf Corona, so bitten wir Sie, einen Termin nach 15:00 in unseren Praxen zu vereinbaren. Wir versuchen damit, Patienten mit anderen Erkrankungen oder Routineuntersuchung von evtl. infekttragenden Patienten zu trennen um das gegenseitige Infektionsrisiko zu minimieren.

    Gleichzeitig haben wir – neben den üblichen, von uns schon immer akribisch durchgeführten Hygienemassnahmen zu weiteren Schritten entschlossen, um ein gegenseitiges Infektrisiko zu minimieren.

    1. Wir arbeiten nur noch als feste Teams. – Wir haben 4 feste Teams gebildet, die untereinander keinen Kontakt haben und wechselweise auf den Standorten arbeiten.
    2. Wir arbeiten ausschließlich mit Terminen und haben die Anzahl der Patiententermine so reduziert, dass möglichst kein Kontakt zwischen den Patienten entsteht.
    3. Wir haben zusätzliche Schutzmaßnahmen getroffen, wie z.B. Schutzblenden am Empfang, aber auch an unseren Mikroskopen.
    4. Wir desinfizieren mehrfach täglich Tastaturen, Handgriffe, etc.
    5. Es gilt: Telefon statt Wartezimmer! Wenn Sie sich im Unklaren darüber sind, ob Sie die Praxis aufsuchen sollten, rufen Sie uns an. In einem Telefonat versuchen wir Ihnen zu helfen. Wie Sie sicher wissen. ist derzeit auch eine Sonderregelung zur Krankschreiben nach telefonischem Kontakt und Abklärung möglich

    Bleiben Sie gesund !

    Vielen Dank !!

    Ihr HNO plus TEAM

    Haben Sie einen banalen Infekt / Verdacht auf eine Nebenhöhlenentzündung, Kehlkopfentzündung ohne Verdacht auf eine Ursache auf Corona, so bitten wir Sie, einen Termin nach 16:00 in unseren Praxen zu vereinbaren. Wir versuchen damit, Patienten mit anderen Erkrankungen oder Routineuntersuchung von evtl. infektragenden Patienten zu trennen um das gegenseitige Infektionsrisiko zu minimieren.

    Vielen Dank !!

    Leave a reply →